Die Bösen Schwestern im Marlene

Die Geschichte ist schnell umrissen: Beinahe hätten Anita Palmerova und Magda Anderson von der Näh- und Singegruppe “Nähen für den Hunger” eine dritte Mitstreiterin bekommen. Aber kurz vor der Premiere ihres ersten gemeinsamen Liederabends verunglückt Josefine Leisegang tödlich. Und so erinnern sich die beiden einzigen Trauernden an “unser Finchen” und ein schier unglaubliches Leben. Josefine war Dezernentin beim Kulturamt, präservative Nonne im afrikanischen Busch, Öko-Aktivistin im fernen Pazifik und schließlich Bratschistin der Näh- und Singegruppe, bevor sie als Tütenfrau ihren Weg beendete.

Kosten

15 Euro Eintritt

Treffzeit und Treffpunkt

Wir treffen uns um 19 Uhr

vor der Marlene Bar

Prinzenstraße 10
30159 Hannover